Geldgeschenketexte

Wenn Sie Ihre Gäste um Geldgeschenke bitten möchten, finden Sie unten ein paar Formulierungen.
Viele in Reimform, aber auch einige frei formuliert. Selbstverständlich ist es möglich,
verschiedene Elemente aus verschiedenen Sprüchen zu kombinieren.
Viele Paare nehmen diese Sprüche in die Einladung auf.

Es ist eine Option, aber kein Muss. Sie entscheiden, mit welchen Texten Sie sich wohlfühlen.

1. So mancher Gast wird sich wohl denken: „Was sollen wir dem Brautpaar schenken?“.
Am liebsten wäre uns fürwahr – nebst guten Wünschen – eine Kleinigkeit in bar…

2. Wer sich fragt: „Was soll ich kaufen?“, muss sich nicht die Haare raufen.
Findet Ihr nichts Passendes zum Schenken, könnt Ihr gern an unser Sparschwein.
(alternativ: Urlaubsgeld) denken.

3. Liebe Gäste seid so nett, unser Haushalt ist komplett,
wollt Ihr trotzdem etwas schenken, könnt Ihr gern an unser Sparschwein denken.
(alternativ: aber für unsre Hochzeitsreise fehlen leider noch paar Mäuse)

4. Liebe Gäste eine Bitte, mancherorts ist es schon Sitte,
dass man statt mit ‘nem Geschenke, finanziell ans Brautpaar denke.
Von dem Gelde kaufen wir Rosenthaler Tischgeschirr.
(alternativ: dann ein neues Tischgeschirr)
Und dabei würde uns gefallen, das Geschenk wär’ von euch allen.

5. Wir laden ein – Ihr werdet denken: “Was kann man nur dem Brautpaar schenken?“
Die meisten Dinge wohlverstanden, sind fast lückenlos vorhanden.
Wir haben für Euch nachgedacht und einen Hochzeitstisch gemacht.
Bei xxx in der Innenstadt, da gibt es wohl Geschenke satt.
Doch auch bei ‘Reisen Neckermann’, man etwas für uns finden kann.
Wir machen eine Hochzeitsreise, Gutscheine gibt’s zu jedem Preise.

6. Wir laden ein – Ihr werdet denken: „Was kann man nur dem Pärchen schenken?“
Die meisten Dinge wohlverstanden, sind fast lückenlos vorhanden…
Für’s junge Glück ein nettes Pflaster, ein wenig fehlt es noch am Zaster!

7. Unser Haushalt ist komplett, darum wäre es sehr nett,
wenn Ihr an uns’re Zukunft denkt und uns fürs Sparschwein Futter schenkt.

8. Unser Haushalt ist komplett. Messer, Gabel, Teller, Tassen kaum noch in die Schränke passen.
Nur im Sparschwein ist noch Platz, das wär’ doch ein Geschenkersatz.

9. Liebe Leute seid so nett, da unser Haushalt ist komplett,
nehmt Euch nur ein Brieflein klein und legt uns ein paar Taler rein.

10. Wir müssen Euch noch schnell was sagen: nicht zum Schenken seid Ihr eingeladen.
Kommt mit guter Laune und viel Zeit, dann macht Ihr uns die größte Freud.
Wollt Ihr uns trotzdem etwas schenken, könnt Ihr gern an unser Sparschwein denken.
(Wenn euch die Idee gefällt, schenkt uns einfach Flittergeld)

11. Liebe Gäste, lasst Euch sagen, Pakete braucht Ihr nicht zu tragen,
auch braucht Ihr nicht zu laufen, um Geschenke einzukaufen.
Denn unser Hausstand der ist voll, drum fänden wir es toll,
ein Kuvert mit etwas drin, macht uns Freude und hat Sinn.

12. Schenken ist ´ne schöne Sitte, doch haben wir da eine Bitte,
wollt Ihr uns das Fest versüßen, würden Taler wir begrüßen.

13. Über Geschenke denkt ihr nach? Die Reisekasse liegt noch brach…

14. Ihr lieben Hochzeitsgäste, bringt bitte mit zu unserem Feste
gute Laune und viel Zeit, dann macht Ihr uns die größte Freud’.
Als Geschenk – macht’s Euch nicht schwer, steckt uns ruhig ´nen Taler ins Kuvert!

15. Ihr werdet denken: „Was sollen wir den beiden schenken?“
Dem jungen Paar ein Taschengeld – zum Flittern um die ganze Welt!!!

16. Was soll man denen denn noch schenken?, das werden wohl die meisten denken.
Wir wollen flittern – der Liebe wegen, drum schenkt uns Geld, viel Glück und Segen.

17. Wir haben nicht nur Tisch und Bett, auch unser Haushalt ist komplett.
Drum müsst Ihr euch die Stirn nicht runzeln, lasst lieber unser Sparschwein schmunzeln!

18. Für den Fall, ihr wollt dran denken, uns eine Kleinigkeit zu schenken.
Macht es euch doch nicht so schwer, legt einfach ein paar Taler ins Kuvert.
Und finanziert auf diese Weise uns eine schöne Hochzeitsreise.

19. Ach eins noch, ganz am End gesprochen, fehl’n uns zum Glück noch Flitterwochen.
Doch bleibt nach so einem großen Fest vom Geld nur noch ein kleiner Rest.
Wollt ihr also etwas schenken, könnt ihr gern an unser Sparschwein denken!
(oder: Ein Kuvert mit etwas drin, macht uns Freude und hat Sinn.)

20. Liebe Gäste, unser Plan: Wir wollen in die Sonne fahr’n.
Falls euch kein Geschenk einfällt, schenkt uns einfach Flittergeld.

21. Zum Hausstand bitte keine Gaben, weil wir bereits schon alles haben.
Will trotzdem jemand etwas schenken, solltet an Bares vielleicht Ihr denken.
Doch wichtig ist, Ihr kommt zum Feiern her, denn darüber freu’n wir uns als Brautpaar sehr!

22. Für den Fall, Ihr wollt dran denken, uns ’ne Kleinigkeit zu schenken,
so wär’s ein großer Wunsch fürwahr, uns zu geben was in bar!

Die Bitte um Geldgeschenke muss nicht in Reimform erfolgen,
man kann dies auch höflich in einem kurzen Satz formulieren.

1. Wer keine passende Geschenkidee hat, darf uns gerne eine finanzielle Freude machen.

2. Wir freuen uns über Geschenke in jeglicher Währung…

3. Über einen finanziellen Beitrag zum Start in unser Eheleben würden wir uns sehr freuen.

4. Wir heiraten nicht, um Geschenke von Euch zu bekommen.
Vor allem keine Sachgeschenke…